CuDocu Eigenschaften

„Dokument“ ist für CuDocu ein zentraler Begriff.

Kontextabhängig wird

  • die Transaktion
  • der Report
  • das Programm
  • der Job

jeweils zum Hauptdokument.

Optionale Unterkategorien von Dokumenten können durch die Inhalte der Begriffe

  • Struktur
  • Feldname
  • Feldinhalt
  • Dynpropool
  • Dynpro
  • Dynprofeld

gebildet werden und ermöglichen damit eine spezifischere Selektion der Dokumentation .

Für die Transaktionen

  • SA38 und SE38
  • SE51
  • SE16, SE16N, SE17
  • SM30 und SM31
  • SM35
  • SM37

gelten vorgedachte Sonderregeln, die es ermöglichen, Dokumentation in einer Form zu liefern, die bisher zum Teil unberücksichtigt geblieben ist. Z.B. beschäftigen sich die Transaktionen SE16, SE16N, SE17, SM30 und SM31 mit Tabellen. Die Bedienungsanleitungen sind Sap®-seitig bereits sehr ausführlich beschrieben. Somit liegt für CuDocu bei diesen Transaktionen der Schwerpunkt auf der Dokumentation der Tabellenverwendung. Bei SE- und SA38 sucht CuDocu jeweils eine korrespondierende Transaktion zum Report und erhebt diese ggf. zum Hauptdokument.

 


Zum Seitenanfang Seitenanfang

CuDocu

Effekt:

flexible und individuelle Handhabung

Neu: Userexit für kundenspezifische Anpassungen

Sollte die Funktionalität für Sie doch nicht ausreichend sein können Sie in einem mitgelieferten Userexit Ihre eigene Verarbeitung hinterlegen. Das garantiert maximale Flexibilität.

Blaues Rechteck Zusätze